*
Info Belegungsplaene
blockHeaderEditIcon

TuS Teutonia Alveslohe - Belegungspläne

weiteres folgt in Kürze

Style-CSS
blockHeaderEditIcon
TuS-Logo
blockHeaderEditIcon
Tus Teutonia Alveslohe
Popup-Weihnachtsgruss
blockHeaderEditIcon
Weihnachtsgrüße 2018?

Handball 2.Herren von Kaki-Welle überrannt

Der Heimspieltag, dieses Mal ausnahmsweise am Sonnabend, sah eher nicht so gut für Alveslohe aus. Nachdem die 1. Herren schon eine große Niederlage verkraften mussten und die Gegner der Damen überraschenderweise gar nicht erst zur Bürgerhalle kamen, mussten nun die 2.Herren die gute Stimmung wieder zurückholen. Die zwei Fans, die unseren Herren die Daumen drückten, ahnten aber schon das Schlimmste: Während die heimische Auswechselbank komplett leer war, stapelten sich die Jungs der HSG Kaltenkirchen/Lentföhrden 3 auf ihrer Bank und konnten mit 14 Leuten auftrumpfen!!!
Und das Spiel nahm ...
... den gleichen Lauf wie die Spiele zuvor: Die Gegner sprangen, warfen und trafen. Unsere Jungs motzten, verwarfen und ließen sich sehr gut ausspielen. Der Frust war mal wieder da. Also gingen die Männer mit hängenden Köpfen und einem 10:23 für die HSG in die Halbzeit.
Hiernach ging es ähnlich weiter. Die Männer aus Ka/Le wetzten agil durch die Halle. Unsere 2.Herren hetzten oft hinterher. Aber es gab auch sehr schöne Tore von uns. Klaus-Peter Schliesske und Jürgen Bauer (der abgestresst in der 2. Halbzeit hinzukam) konnten den gegnerischen Torwart durch gezielte "no-look-Würfe" überraschen. Das Spiel neigte sich dem Ende. Doch was war das? Ab der ca. 24 Minute wechselte der Pessimismus in Humor und Leichtigkeit. Uwe Deilke gab den Startschuss und turnte & tanzte in seinem Tor herum, um so noch irgendwie die Tempoläufer von Ka/Le zu irritieren. Das hat gut geklappt - und die Fans wachten auf. Beim gefühlten 1000. Tempogegenstoß von 2-4 Gegenspielern, die völlig alleine auf Uwe zugaloppierten, schrie er ironisch "Ich glaub, da is' Überzahl!!!". Als wir dann endlich wieder dazukamen auf's Tor zu werfen und diese Chance vom gegnerischen Torwart abgewehrt wurde, ertönte ein "Uwe, was soll das denn?!" von unserem Torwart zu seinem gegnerischen Namensvetter.
In den letzten Minuten reichte Alveslohe noch ein Verschnauf-Time-Out ein. "Hey, was soll das? Jetzt hatten wir sie doch fast!", hieß es darauf von Jascha Lohse und seinen Mitspielern.
Diese Ironie machte Spaß und zeigte sich in der Spielweise der Jungs und in dem Verhalten der Zuschauer. Mit solcher guten Laune konnten unsere Herren das Endergebnis von 26 : 47 (erstaunlicherweise für die Gegner) gut hinnehmen.
Hoffentlich zeigt ihr noch länger diese Einstellung - wie wär's am kommenden Samstag, 11.12. um 19.15 uhr in Ellerau???
Die Torschützen: Jascha Lohse 8/0 Klaus-Peter Schliesske 6 / 0 Jürgen Bauer 5 / 1 Peter Warnholz 4 / 0 Henne Müller-Kassebaum 2/0 Gerhard Wichmann 1/0
  
DEFAULT : 2. Herren Handball
Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Werbung-2015
blockHeaderEditIcon

Impressum-Kontakt
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail