*
 „Na das kann ja heiter werden!“ dachte sich bestimmt der eine oder andere der vielen Helfer die am 20. 06.2009 früh morgens die Zelte und Verkaufsstände für das traditionelle Alvesloher Mittsommerfest aufbauten, als sich am Himmel die Schleusen öffneten und es in strömen regnete. Doch nach ca. 1 Stunde war der große Regen vorbei und ab 14:00 Uhr konnte es mit dem Fest pünktlich losgehen. Das Familienfest wurde dieses Jahr organisiert von Kultur im Dorf Alveslohe e.V., dem Freibad Förderverein Alveslohe e.V., dem TuS Teutonia Alveslohe e.V. und kräftiger Unterstützung des Festausschusses des TuS.Der Nachmittag begann mit einer Vorführung der Kung Fu Sparte des TuS Teutonia. Es wurde der traditionelle Drachentanz gezeigt. 30 Beteiligte der Kung Fu Sparte, Kinder, deren Eltern und Jugendliche, studierten den Drachentanz ein. Der Drachen, der in China einen Glücksboten darstellt, versucht dabei die Perle, ein Zeichen der Weisheit, zu fangen.  Als weitere Darbietung zeigten die Sportler kleine Showkämpfe, in denen zwei verschiedene Hand- und Waffenformen jeweils einzeln gezeigt wurden. Hierbei wird gegen imaginäre Gegner gekämpft. Ulf und sein Partner Thomas zeigten einen Stockkampf. Kung Fu: Eine Sportart mit viel Disziplin und Körperbeherrschung.


Das Kulturprogramm, das der Verein Kultur im Dorf Alveslohe e.V. zusammenstellte, setzte sich fort mit Magie. Rudi Stümke alias Zauberer Rudine vom Gymnasium Kaltenkirchen versetzte Große und Kleine in Erstaunen mit seinen Zaubertricks. Als Tanzbeitrag zeigten die „Dancing Eagles“ ihre Linedance Performance. 16 Damen und Herren im Country-Outfit tanzten zu „Cotton Eye Joe“ und anderen flotten Western- und Country-Liedern den amerikanischen Volkstanz!
Zwischen den Kulturhöhepunkten konnten sich die Besucher mit Kaffee und Kuchen versorgen. Familie Soltwedel bereitete Nespresso Kaffee zu ,von Koffeinfreien bis sehr starkem Espresso war für jeden Geschmack etwas dabei. Am Freibad-Kiosk gab es Eis und es wurden leckere Hot-Dogs gemacht. Der Grillstand des TuS Teutonia bot würzige Nackensteacks im Brötchen, Würstchen und Pommes.

Um 16.30 Uhr startete das erste Alvesloher Entenrennen. Ca. 100 Plastikenten schwammen durch den Wind getrieben quer durch den Pool des Freibades Alveslohe. Die Besucher konnten die Enten für 1,50 Euro erwerben. Diese wurden mit einer Nummer versehen und die ersten 13 Entenpaten erhielten eine Medaille sowie einen kleinen Preis.
Das Duo „die Zwei“ (Klaus Röller und Christoph Hoch) spielten Oldies, Folk, Country und Rock der etwas ruhigeren Art, bevor es abends dann mit Musik von DJ Willi ab 18.00 Uhr und ab 20.00 Uhr mit fetzigem Rock der Band „West-Point“ so richtig los ging. Bis in die Nacht wurde getanzt zu Titeln von Queen, AC/DC , ZZ-Top und vielen, vielen mehr. Übrigens „West-Point“ ist die Band von und mit Thorsten Ridder vom Amt Kaltenkirchen-Land. Fazit: Das Wetter war trocken die Kehlen feucht, die Stimmung fröhlich, ein tolles Fest. Vielen Dank den vielen Helfern, den Organisatoren und natürlich den Künstlern. Ein besonderer Dank geht an das DRK-Bilsen, das uns freundlicherweise ein großes Zelt zur Verfügung gestellt hat, und an die OJA für die Betreuung der Großspielzeuge, an denen Groß und Klein ihr Geschick testen konnten.

  
DEFAULT : Mittsommerparty: Das Familienfest in Alveslohe. Eine kleine Nachlese
Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Impressum-Kontakt
blockHeaderEditIcon
Login
blockHeaderEditIcon
Benutzername:

Passwort:


Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail