Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Top-Menue
blockHeaderEditIcon
TuS-Logo
blockHeaderEditIcon

Tus Teutonia Alveslohe

Newsletter
blockHeaderEditIcon

Anmeldung zum Newsletter

WS_Suche 2017
blockHeaderEditIcon
Nutzung der Alvesloher Sportstätten
blockHeaderEditIcon

A C H T U N G: WICHTIG!
TuS-Regeln für die Nutzung der Alvesloher Sportstätten 

Folgende Regeln sind von Gastmannschaften wie auch den Heimmanschaften, allen Sporttreibenden und Besuchern vor dem Betreten der Alvesloher Sportstätten sorgfältig zu lesen und zu beachten.

TuS Fußball-Regelungen im Trainingsbetrieb (163kb PDF)

TuS Fußball-Regelungen im Spielbetrieb (wichtig Infos auch für Gastmanschaften und Besucher) (227kb PDF)

TuS Regelungen zur Nutzung der Bürgerhalle (600kb PDF)

TuS Regelungen zur Nutzung der Schulturnhalle (650kb PDF)

 

Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles vom TuS-Teutonia Alveslohe

SV Henstedt-Ulzburg (Ü32) – TUS Teutonia Alveslohe (Ü32) 4:4 (2:2)4:4 beim SV Henstedt-Ulzburg

Freitagabend 13.10.17, Flutlicht, Derby – beste Voraussetzungen für ein packendes Fussballspiel! Dicht an dicht drängten sich die Zuschauer im altehrwürdigen Beckersbergstadion und sollten eine Partie erleben, die für den neutralen Fußballästheten einiges zu bieten hatte. Alle anderen waren sich ziemlich unschlüssig, wie sie am Ende das 4:4 einordnen sollten.

Doch der Reihe nach: Der TUS, welcher seinen eigenen Erwartungen seit Saisonbeginn noch hinterherläuft, reiste als Tabellenletzter beim Viertplatzierten SVHU an. Die Gastgeber konnte sich bis dato im eigenen Stadion die weiße Weste wahren und spielten dementsprechend von der 1. Minute an mit breiter Brust auf. In der beim TUS neu zusammengestellten Hintermannschaft rund um Clemens Albrecht kam es zu Beginn hingegen zu leichten Abstimmungsproblemen. Bereits in der 7. Minute musste Schlussmann Andresen das erste mal hinter sich greifen, nachdem eine von J. Völker sauber geschlagene Ecke am zweiten Pfosten von E. Roever per Kopf über die Linie gedrückt wurde. Die Stimmung beim TUS wurde nicht besser, als sich keine drei Minuten später J. Füllgraf auf der linken Abwehrseite durchsetzten konnte und im eins gegen eins von C. Albrecht in bester Cantona-Manier zu Fall gebracht wurde. Schiri Radke zeigte sofort auf den Punkt und Torwart Andresen blieb beim anschließenden Strafstoß von Roever chancenlos.


Die Mannschaft von Alveslohe wirkte geschockt und brauchte 20 Minuten, ehe ein Ruck durch die Mannschaft ging: Auf dem rechten Flügel konnte sich Öner Samiloglu entscheidend durchsetzten und seine scharfe Hereingabe fand am zweiten Pfosten den freistehenden Andreas Ewen, der nur noch einschieben musste. Der Anschlußtreffer setzte neue Kräfte frei und in der 40. Minuten konnte sich nach feinem Zuspiel von Spielertrainer Petersen Andreas Ewen bis zur Grundlinie durchtanken, legte auf den im Rückraum herbeieilenden Mike Lohse ab, welcher mit der Innenseite den Ball in die Maschen beförderte.

Mit dem 2:2 ging es in die Halbzeit und nach Wiederanpfiff rollte die TUS-Maschine weiter! Levin Sczesny bekam in der 63. Minuten einen Elfmeter zugesprochen, nachdem sein Gegenspieler ihm mit hohen Beim eine klare Torchance vereitelt hatte. Petersen übernahm die Verantwortung und verwandelte platziert unten rechts. Vier Minuten später war es erneut Sczesny der in den Fokus rückte und unter Bedrängnis mit einem gefühlvollen Heber den Torwart zum 2:4 überwand.

Der SVHU wirkte demoralisiert und erstarkte erst wieder, als ihnen in der 75. Minute ein Strafstoß zugesprochen wurde. In letzter Not hatte C. Albrecht zu klären versucht und war volles Risiko gegangen. Der Schiri würdigte dies mit der ersten Gelb-roten Karten in der Ü32 Kreisliga Saison 17/18 und einem Elfmeter. Torwart Andresen war noch mit den Fingerspitzen am Ball, konnte den von Jörn Füllgraf getretenen Strafstoß aber auch nicht mehr vereiteln. Fortan warfen die Ulzburger alles nach vorne und versuchten ihre Überzahl auszuspielen. Alveslohe ließ sich hinten reindrücken und nach einer Standardsituation fehlte es dem TUS in der Zuordnung, wodurch dem freistehenden D. Probst kurz vor Schluss der Ausgleich gelingen konnte.

Somit endete das Derby mit einer beiderseitigen, emotionalen Achterbahnfahrt, die selbst einen gestandenen Ü32-Spieler nicht kalt lässt.

Aufstellung: Andresen – Hinsch (61. Krämer), Albrecht, Langbehn – Petersen, Wobig – Ewen, Lohse, Samiloglu (41. Gehn) – Sczesny (70. Fabac), Rademacher

Als nächsten Gegner empfangen die Teutonen am 3.11. um 20 Uhr die SG Weddelbrook/Nützen.

TuS Alveslohe-Fanshop
blockHeaderEditIcon

Der TuS-Alveslohe Fanshop powered by Fan12

Der TuS Alveslohe hat jetzt einen FanShop
Dieser wird durch Fan12 betrieben.
 

Werbung-2015
blockHeaderEditIcon

Fuss-Geschaeftsstelle
blockHeaderEditIcon

TuS Teutonia Alveslohe e.V. 

Geschäftsstelle
Am Bahnhof / In der Bürgerhalle
25486 Alveslohe
Telefon: 04193 - 88 260 16
E-Mail: zentrale@tus-alveslohe.de

Fuss-Öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

Geschäftstellen-Öffnungszeiten:

Di.   09:00 - 11:00 Uhr

Mi.  18:00 - 20:00 Uhr

Do.  18:00 - 20.00 Uhr

Impressum-Kontakt
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*