Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Top-Menue
blockHeaderEditIcon
TuS-Logo
blockHeaderEditIcon

Tus Teutonia Alveslohe

Newsletter
blockHeaderEditIcon

Anmeldung zum Newsletter

WS_Suche 2017
blockHeaderEditIcon
Nutzung der Alvesloher Sportstätten
blockHeaderEditIcon

A C H T U N G: WICHTIG!
TuS-Regeln für die Nutzung der Alvesloher Sportstätten 

Folgende Regeln sind von Gastmannschaften wie auch den Heimmanschaften, allen Sporttreibenden und Besuchern vor dem Betreten der Alvesloher Sportstätten sorgfältig zu lesen und zu beachten.

TuS Fußball-Regelungen im Trainingsbetrieb (163kb PDF)

TuS Fußball-Regelungen im Spielbetrieb (wichtig Infos auch für Gastmanschaften und Besucher) (227kb PDF)

TuS Regelungen zur Nutzung der Bürgerhalle (600kb PDF)

TuS Regelungen zur Nutzung der Schulturnhalle (650kb PDF)

 

Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles vom TuS-Teutonia Alveslohe

Baptiste will leben - Typisierungsaktion am 30. Mai 2015

Hanno Detlefsen berichttet über seine Erfahrungen als Stammzellenspender

Hallo zusammen,

nun bin ich ja schon einige Zeit aus der angestammten Heimat fort. Dennoch ist es mir als "alter" Alvesloher ein Anliegen, meine Erfahrungen mit dem Thema Stammzellen spenden zu teilen. Ich bin über das Blutspenden zur Typisierung gekommen. Früher hatte ich schon Blut beim DRK im Gemeindehaus gespendet. Das wollte ich nun auch an meinem Studienort Hannover weiterführen und bin zur MHH (Medizinischen Hochschule Hannover) gegangen. Dort wurde ich gefragt, ob ich mich mit einem kleinen Zusatzpieks (und mehr ist das auch erstmal nicht) typisieren lassen wollte. Meine Daten und die Fragebögen hatte ich ja schon für die Blutspende ausgefüllt. Insofern war es kein Mehraufwand und ich willigte ein, ohne zu wissen, was da ggf. auf mich zukommen würde.

Vor 5 Jahren erhielt ich dann ein Schreiben, in dem stand, dass meine Stammzellen mit denen eines Empfängers in Griechenland zusammenzupassen. Meine Spendenbereitschaft wurde erneut erfragt und ich bejahte. Ich bekam Unterlagen, die das Prozedere erklärten und einige Unterlagen für meinen Hausarzt. Hier sei kurz erwähnt, dass es grob zwei Methoden der Spende gibt. Entweder durch eine Punktion des Beckenkammes oder durch die Mobilisierung der Stammzellen aus dem Knochenmark, die dann per Blutabnahme entnommen werden. Ist beides übrigens keine große Sache. Also keine Sorge: Es wird sich keiner an Eurem Rückenmark vergreifen (das habe ich häufig erlebt, dass dieses Gerücht umgeht). ...


Meine Blutproben, entnommen durch den Hausarzt, wurden untersuch und ich bekam nach einer Weile die Rückmeldung, dass ich als Spender in Frage komme. Im weiteren Verlauf der Aktion wurde das ganze Prozedere in einem persönlichen Gespräch mit mir durchgegangen und ich wurde in der MHH einem ausführlichen Gesundheitscheck unterzogen (Lungencheck, EKG, Urinprobe usw.). Das fand ich eigentlich ganz gut, da mir so bestätigt wurde, dass ich kerngesund bin. Und so ausführliche Tests hatte ich davor noch nie machen lassen.

Bei mir favorisierte man die Entnahme der Stammzellen aus dem Blut. Dabei wird durch Hormongabe die Stammzellproduktion angekurbelt. Dieses Medikament (Granocyte) musste ich mir dann morgens und abends spritzen. Dabei kommt so eine kleine Nadel wie bei Diabetikern zum Einsatz, die man sich in den Bauchspeck (jepp, auch ich habe den mittlerweile) piekst. Geht schnell und ist nicht der Rede wert. Ich weiß nicht mehr genau, wie lange ich das machen musste, war aber vielleicht eine knappe Woche. Als Nebenwirkungen kann es gegen Ende zu einer Art Gliederschmerzen kommen, die bei einigen etwas stärker, bei anderen gar nicht auftreten. Bei mir war das ein gesundes Mittelmaß. Ich konnte weiter meiner Arbeit nachgehen.

Am Tag der Entnahme musste ich dann wieder in die MHH und lag dort einige Stunden ganz ruhig im Behandlungsbett, während mein Blut durch eine Zentrifuge geleitet wurde. Dort werden dann die Stammzellen aus dem Blut gefiltert. Während dessen kann man sich einen Film ansehen oder lesen. Man muss nur bei der Gestaltung seines Zeitvertreibs daran denken, dass man nur einen Arm zur Verfügung hat... und man kann nicht auf die Toilette ;-)

In regelmäßigen Abständen werde ich noch angeschrieben und soll einen medizinischen Fragebogen ausfüllen, damit geschaut wird, ob bei mir alles in Ordnung ist.

Der Dienst erstattet übrigens gegenüber dem Arbeitgeber Fehlzeiten (für den Tag der Entnahme und für den Fall, dass man sich wegen der Gliederschmerzen zu schlecht fühlt). Mein damaliger Arbeitgeber hat auf die Erstattung verzichtet und meine "Arbeitszeit" gespendet.

Insgesamt lief alles ganz problemlos. Ich habe mich durch die Mitarbeiter des Dienstes und das medizinischen Personal sehr gut betreut gefühlt. Auch über medizinische Hintergründe wurde ich sehr gut informiert.

Ich hoffe, dass mein persönlicher Bericht Euch davon Überzeugen kann, dass Ihr Euch registriert.

Viele Grüße

Hanno Detlefsen

Stammzellentypisierungstermin am 30. Mai 20115 10.00 - 15.00 Uhr

TuS Alveslohe-Fanshop
blockHeaderEditIcon

Der TuS-Alveslohe Fanshop powered by Fan12

Der TuS Alveslohe hat jetzt einen FanShop
Dieser wird durch Fan12 betrieben.
 

Werbung-2015
blockHeaderEditIcon

Fuss-Geschaeftsstelle
blockHeaderEditIcon

TuS Teutonia Alveslohe e.V. 

Geschäftsstelle
Am Bahnhof / In der Bürgerhalle
25486 Alveslohe
Telefon: 04193 - 88 260 16
E-Mail: zentrale@tus-alveslohe.de

Fuss-Öffnungszeiten
blockHeaderEditIcon

Geschäftstellen-Öffnungszeiten:

Di.   09:00 - 11:00 Uhr

Mi.  18:00 - 20:00 Uhr

Do.  18:00 - 20.00 Uhr

Impressum-Kontakt
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*