*
Top-Menue
blockHeaderEditIcon
TuS-Logo
blockHeaderEditIcon

Tus Teutonia Alveslohe

Badminton
blockHeaderEditIcon

Badminton

Ballsport
blockHeaderEditIcon

Ballsport

Drachentanz
blockHeaderEditIcon

Drachentanz

Familiensport
blockHeaderEditIcon

Familiensport

Fitness
blockHeaderEditIcon

Fitness

Fussball
blockHeaderEditIcon
Handball
blockHeaderEditIcon

Handball

Inliner
blockHeaderEditIcon

Inliner

Kung-Fu
blockHeaderEditIcon

Kung-Fu

Tanz-Kids
blockHeaderEditIcon

Tanz-Kids

Tischtennis
blockHeaderEditIcon

Tischtennis

Turnen
blockHeaderEditIcon

Turnen

Aktuelles
blockHeaderEditIcon

Aktuelles vom TuS-Teutonia Alveslohe

Ü 32 steht im Viertelfinale des Herbert Lange Pokal

Ü 32 schlägt in der ersten Pokalrunde des Herbert Lange Pokals die Gäste vom TUS Garbek mit 7-1 (HZ 2-0) und steht somit im Viertelfinale der Pokalsaison 2018/2019.

In einer etwas zerfahrenen ersten Halbzeit gelang es der Ü32 zu genau den richtigen Zeitpunkten die Tore zu erzielen. ...

  

Altherren...

Das Heimspiel gegen SG Weddelbrook/Nützen Ü32 am 03.11.2017 wurde mit 2:1 gewonnen. Mit einem 0:0 ging es in die Kabine und die Alvesloher Tore fielen in der 63. Minute durch Jonatan Gonzalez Agundez und in der 77. Minute durch Andreas Ewen.

Das Pokalspiel der Altherren Ü40 fand am Mittwoch 08.11.2017 gegen SG Saxonia Oldboys Ü40 statt und gespielt wurde in Schmalensee. Ergebnis folgt noch!!!

  

SV Henstedt-Ulzburg (Ü32) – TUS Teutonia Alveslohe (Ü32) 4:4 (2:2)4:4 beim SV Henstedt-Ulzburg

Freitagabend 13.10.17, Flutlicht, Derby – beste Voraussetzungen für ein packendes Fussballspiel! Dicht an dicht drängten sich die Zuschauer im altehrwürdigen Beckersbergstadion und sollten eine Partie erleben, die für den neutralen Fußballästheten einiges zu bieten hatte. Alle anderen waren sich ziemlich unschlüssig, wie sie am Ende das 4:4 einordnen sollten.

Doch der Reihe nach: Der TUS, welcher seinen eigenen Erwartungen seit Saisonbeginn noch hinterherläuft, reiste als Tabellenletzter beim Viertplatzierten SVHU an. Die Gastgeber konnte sich bis dato im eigenen Stadion die weiße Weste wahren und spielten dementsprechend von der 1. Minute an mit breiter Brust auf. In der beim TUS neu zusammengestellten Hintermannschaft rund um Clemens Albrecht kam es zu Beginn hingegen zu leichten Abstimmungsproblemen. Bereits in der 7. Minute musste Schlussmann Andresen das erste mal hinter sich greifen, nachdem eine von J. Völker sauber geschlagene Ecke am zweiten Pfosten von E. Roever per Kopf über die Linie gedrückt wurde. Die Stimmung beim TUS wurde nicht besser, als sich keine drei Minuten später J. Füllgraf auf der linken Abwehrseite durchsetzten konnte und im eins gegen eins von C. Albrecht in bester Cantona-Manier zu Fall gebracht wurde. Schiri Radke zeigte sofort auf den Punkt und Torwart Andresen blieb beim anschließenden Strafstoß von Roever chancenlos.

  

Monat-Jahr
blockHeaderEditIcon

Impressum-Kontakt
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail